Kantonale Abstimmungen

Änderung Stipendiengesetz

Die Mitglieder erachteten das Splittingmodell als untauglich: Es mache die Chancengleichheit zunichte und die Bewirtschaftung der Darlehen erfordere einen grossen Verwaltungsaufwand.

Grossrätin und Co-Präsidentin Therese Dietiker begrüsste das neue Stipendiengesetz, das „Langzeitstudierenden“ entgegenwirken will. Als Stein des Anstosses bezeichnete sie das Splitting-Modell, das Stipendien zu einem Drittel als Darlehen nach Studienabschluss zurückfordert. – Die Mitglieder erachteten das Splittingmodell als untauglich: Es mache die Chancengleichheit zunichte und die Bewirtschaftung der Darlehen erfordere einen grossen Verwaltungsaufwand. Erfahrungen von Mitgliedern mit Stipendiendarlehen zeigten auf, dass ein grosser Teil dieser Forderungen abgeschrieben werden muss, weil die Darlehensempfänger nicht mehr auffindbar sind.

Nationale Abstimmungen