Michael Wernli ist neuer Präsident

Generalversammlung 2017

An der Generalversammlung am 24. Februar 2017 wählte die EVP Lenzburg-Seetal einen neuen Präsidenten. Michael Wernli ist 52 Jahre alt, arbeitet als Experte für Anästhesiepflege und wohnt in Staufen.

Er äusserte sich motiviert, die Zukunft der Regionalpartei mitzuprägen. Ob er sich dafür eigne, sehe man in einem Jahr, meint er bescheiden. Weniger bescheiden sind seine Ziele: Indem er die EVP mit Ihren Werten und Anliegen wie zum Beispiel Ehrlichkeit, Verantwortung und soziale Gerechtigkeit bei der Bevölkerung bekannter macht, will er den Wähleranteil der EVP im Bezirk Lenzburg auf mindestens 6% ausbauen und bei den anstehenden Gemeindewahlen erfolgreich sein.

Diese Ziele sind durchaus realistisch. Denn bei den Grossratswahlen gewann die EVP Aargau als einzige Mittepartei Wähleranteil dazu, obwohl ein grosser Teil ihrer bisherigen Parlamentarier/innen noch keine vier Jahre im Grossrat ist. Und gerade bei der letzten Volksabstimmung hat die EVP Schweiz als einzige Partei die "richtigen Parolen" gefasst. Das zeigt, dass wir sehr volksnahe Politik machen und folglich Wachstumspotential vorhanden ist, auch im Bezirk Lenzburg.

An der Generalversammlung im Restaurant zum Lindenhof in Schafisheim wurde zudem Melanie Ramseyer in den Vorstand gewählt. Der neue Vorstand besteht nun aus Michael Wernli (Präsident), Andreas Jakob (Kassier), Melanie Ramseyer (Aktuarin), und von Amtes wegen Christian Minder (Grossrat), Heidi Berner (Stadträtin Lenzburg), Marcel Spörri (Einwohnerrat Lenzburg) und Daniel Frey (Einwohnerrat Lenzburg).

Für die kommunalen Wahlen vom Herbst wurden an der GV noch keine Kandidierenden nominiert.