Menu Home

Newsartikel

Gelungenes Brückenprojekt Gnadenthal

Die Reussbrücke Gnadenthal zwischen den Gemeinden Stetten und Niederwil ist in einem desolaten Zustand. Sie ist auf ihrer gesamten Länge stark korrodiert und es ist nicht mehr möglich, alle schadhaften Bauteile instand zu setzen. Weiter ist die bestehende Brücke bei Hochwasser stark gefährdet. Durch den Anprall von Schwemmholz wurde sie bereits mehrfach beschädigt.

Die Brücke muss dringend ersetzt werden. Die EVP begrüsst die vorgeschlagene Lösung mit einer neuen Brücke.

Gegenüber dem bestehenden Bauwerk kommt die neue Brücke ca. 70 m flussabwärts zu liegen. Durch die Verlagerung des Brückenstandorts und die neue Linienführung der K 413 wird der gesamte Klosterkomplex Gnadenthal entlastet. Die Verkehrssicherheit kann somit noch besser gewährleistet werden. Positiv ist auch dass auf der Seite Stetten das nördliche Brückenende möglichst nahe an das bestehende Brückenwiderlager gesetzt wurde, um die Beanspruchung von guten Fruchtfolgeflächen zu minimieren.

 

Die EVP Aargau beurteilt das vorgeschlagene Brückenprojekt Gnadenthal als sehr gelungen und kann es vorbehaltlos unterstützen.