Die EVP Aargau signalisiert Zustimmung zu den Deponien in Dietwil und Seon

Aus­hub­de­po­nie­stand­orte in Diet­wil und Seon. Die EVP Aar­gau signa­li­siert Zustim­mung zu den Depo­nien in Diet­wil und Seon, die im Richt­plan fest­ge­setzt wer­den sol­len.

 

Im Obe­ren Frei­amt und in der Region See­tal gibt es aus­ge­wie­se­nen Bedarf an Depo­nie­vo­lu­men für unver­schmutz­ten Aus­hub. Dies ist eine Folge der regen Bau­tä­tig­keit. Damit weite Last­wa­gen­fahr­ten ver­mie­den wer­den kön­nen, macht es Sinn, den Aus­hub mög­lichst in der Nähe abzu­la­gern. Da es nir­gends leere Gru­ben oder Löcher auf­zu­fül­len gibt, wird vor­ge­schla­gen, das unver­schmutzte Aus­hub­ma­te­rial sowohl in Diet­wil (Gebiet Babi­lon) als auch in Seon (Gebiet Tur­be­moos) gross­flä­chig auf­zu­schüt­ten. Wer­den die Auf­schüt­tun­gen in sorg­fäl­ti­ger Art und Weise vor­ge­nom­men und mit öko­lo­gi­schen Mass­nah­men ergänzt, kön­nen die Flä­chen am Ende dadurch sogar ganz­heit­lich auf­ge­wer­tet wer­den. Bei einer Rea­li­sie­rung der Depo­nien resul­tie­ren an bei­den Orten sogar grös­sere Flä­chen an nutz­ba­rem Land­wirt­schafts­land.