Menu Home

Newsartikel

Die EVP Aargau unterstützt den Ausbau des WSB-Bahnhofs Aarau

In den ver­gan­ge­nen Jah­ren hat die Attrak­ti­vi­tät der WSB stark zuge­nom­men, infol­ge­des­sen genü­gen die engen Platz­ver­hält­nisse im WSB-Bahnhof in Aarau den stei­gen­den Fahr­gast­zah­len nicht mehr. Da der Zugang zu den Zügen aus­ser­dem nur über eine ein­zige Treppe erfolgt, besteht auf­grund des Behin­der­tengleich­stel­lungs­ge­set­zes eine Anpas­sungs­pflicht.

Für die Stadt Aarau und den Bahn­hof Aarau ist eine ver­kehrs­tech­nisch opti­male Ver­net­zung wich­tig. Die EVP Aar­gau unter­stützt des­halb den Aus­bau des WSB-Bahnhofs und kann dem Kre­dit dafür zustim­men. Die EVP erach­tet es als sinn­voll, den Aus­bau am beste­hen­den Ort vor­zu­neh­men ohne die Anord­nung von Gleis- und Stras­sen­an­lage grund­le­gend zu ändern. Der Abtausch von Strasse und Schiene würde sehr hohe Kos­ten ver­ur­sa­chen, ohne einen ent­schei­den­den Vor­teil zu brin­gen.

 

Trotz­dem soll die Option der Ent­flech­tung von Schiene und Strasse mit­tels einer Unter­füh­rung Hin­tere Bahn­hof­strasse erhal­ten blei­ben. Die Not­wen­dig­keit eines sol­chen Bau­werks müsste jedoch zu gege­be­ner Zeit noch auf­ge­zeigt wer­den.