EVP kritisch gegenüber Erstbetreuung der eingereisten S-Flüchtlinge durch die Gemeinden

Die Evan­ge­li­sche Volks­par­tei (EVP) äus­sert sich ableh­nend gegen­über der Aen­de­rung im Sozialhilfe- und Prä­ven­ti­ons­ge­setz und will die Erst­be­treu­ung von Schutz­be­dürf­ti­gen ohne Auf­ent­halts­be­wil­li­gung nicht an die Gemein­den dele­gie­ren.