EVP lanciert Initiative für eine gerechte Erbschaftssteuer

Gemein­sam mit Part­nern hat die EVP heute die Volks­in­itia­tive "Millionen-Erbschaften besteu­ern für unsere AHV (Erb­schafts­steu­er­re­form)" lan­ciert.

 

Die eid­ge­nös­si­sche Erbschafts- und Schen­kungs­steuer ist die libe­ralste und gerech­teste Steuer: sie besteu­ert weder das Ver­mö­gen, noch das Ein­kom­men, son­dern schafft Chan­cen­gleich­heit für alle.

 

Sie betrifft nur die ganz hohen Ver­mö­gen über 2 Mil­lio­nen Fran­ken und tan­giert weder das Ein­fa­mi­li­en­haus noch den Fami­li­en­be­trieb. Für letz­tere und KMU's gel­ten zusätz­li­che Frei­gren­zen und redu­zierte Steu­er­sätze, um deren Bestand und die Arbeits­plätze nicht zu gefähr­den.

 

Geerbt wird immer älter. Um die AHV lang­fris­tig zu sichern und gleich­zei­tig die Prä­mien zah­lende Gene­ra­tion zu ent­las­ten, soll auch die Ren­ten bezie­hende Gene­ra­tion mit einer mode­rat aus­ge­stal­te­ten Erb­schafts­steuer zur Finan­zie­rung der AHV bei­tra­gen.

 

Die Unter­schrif­ten­samm­lung für die Volks­in­itia­tive "Millionen-Erbschaften besteu­ern für unsere AHV (Erb­schafts­steu­er­re­form)" ist damit lan­ciert.

 

www.erbschaftssteuerreform.ch