Menu Home

Newsartikel

EVP wertet Jugendarbeit höher als Videoüberwachung

Die EVP-EW Aarau (Evan­ge­li­sche Volks­par­tei) stellt den Nut­zen der in Ver­nehm­las­sung ste­hen­den Video­über­wa­chung auf den Schul­haus­plät­zen infrage: Es sei nach­voll­zieh­bar, dass Lit­te­ring und Van­da­lis­mus auf den Schul­hausarea­len zu Ärger und Mehrar-beit durch die Haus­war­tung führe. Video­über­wa­chung auf den Schul­area­len sei jedoch nicht das rich­tige Mit­tel, um Jugend­li­che dazu zu brin­gen, ihre Treff­punkte sau­ber zu hin­ter­las­sen. Die EVP for­dert des­halb mehr Jugend­ar­bei­te­rin­nen und Jugend­ar­bei­ter, die Ver­än­de­rungs­pro­zesse im Bereich Lärm und Lit­te­ring mit den Jugend­li­chen anstos­sen.

Die EVP-EW geht davon aus, dass die Zunahme von Lärm und Abfall im öffent­li­chen Raum auch eine Aus­wir­kung der Corona-Massnahmen war. Viele Treff­punkte wie Sport­hal­len, Jugend­treffs oder Clubs blie­ben auf­grund der Pan­de­mie geschlos­sen. Jugend­li­che benö­ti­gen in ihrer Ent­wick­lung jedoch Gleich­alt­rige und tra­fen sich mit ihnen bei Bus­sta­tio­nen oder auf Schul­haus­plät­zen. Dort nah­men die Abfall­berge und teil­weise auch Van­da­lis­mus zu. Auf­grund die­ser Kri­sen­treff­punkte die Video­über­wa­chung zu ver­viel­fa­chen fin­det die EVP frag­wür­dig. 

Am OSA und an der Bezirks­schule, wo bereits Video­ka­me­ras instal­liert sind, kommt es wei­ter­hin zu Lit­te­ring, wenn auch in einem klei­ne­ren Mass. Die Instal­la­tion von Video­ka­me­ras an vier wei­te­ren Schul­häu­sern wird gemäss Erläu­te­rungs­be­richt des Stadt­ra­tes eine stär­kere Zusam­men­ar­beit mit der Abtei­lung Gesell­schaft – Jugend­ar­beit – zur Folge haben.

Die EVP bedau­ert, dass die Prä­senz der Jugend­ar­beit erst mit der Instal­la­tion von Kame­ras ver­stärkt wer­den soll. Sie geht davon aus, dass die Aus­ein­an­der­set­zung mit den «Out­door­par­ty­gän­gern» schon län­ger not­wen­dig gewe­sen wäre und Ver­hal­tens­ver­än­de­run­gen ange­stos­sen hätte. 

Die EVP kann sich nicht vor­stel­len, dass nach der Instal­la­tion der Video­ka­me­ras mehr Jugend­ar­beit auf den Schul­haus­plät­zen ohne ent­spre­chen­des Per­so­nal mög­lich sein wird und for­dert des­halb eine Auf­sto­ckung der Stel­len­pro­zente in der Jugend­ar­beit.