Menu Home

Newsartikel

Hände weg vom Sonntag

Mit SP, EDU, SD und JUSO kämpft die EVP gegen das neue Ein­füh­rungs­ge­setz zum Arbeits­recht.

Mit dem Slo­gan „Hände weg vom Sonn­tag“ kämpft ein Komi­tee aus EVP, SP, EDU, SD und JUSO gegen das neue Ein­füh­rungs­ge­setz zum Arbeits­recht, das am 13. Juni zur Abstim­mung kommt. Unter­stützt wer­den die Par­teien von ver­schie­de­nen Arbeit­neh­mer­ver­bän­den, dem VCS sowie dem Schwei­ze­ri­schen Ver­ein für Sonn­tags­feier SVSF. Es könne nicht sein, dass die Rechte des Ver­kaufs­per­so­nals wei­ter beschnit­ten wür­den, und die Errun­gen­schaft des arbeits­freien Sonn­tags einem Verkehrs- und Voll­zugs­chaos zum Opfer falle. Der Sonn­tag dürfe nicht zum Werk­tag ver­kom­men.

 

Wei­tere Argu­mente und Mit­glied­schaf­ten kön­nen unter www.haendewegvomsonntag.ch ein­ge­se­hen wer­den.

 

Das Spen­den­konto für die Unter­stüt­zung des Abstim­muns­kamp­fes lau­tet:

60-699504-2

EVP Kan­ton Aar­gau, Hände weg vom Sonn­tag, 5001 Aarau

  

Für Ihre Unter­stüt­zung dan­ken wir herz­lich.