Nein zur Revision der Arbeitslosenversicherung

Die EVP Aar­gau über­nimmt die Nein-Parole der EVP Schweiz zur Revi­sion der Arbeits­lo­sen­ver­si­che­rung

Anläss­lich ihrer Kan­to­nal­vor­stands­sit­zung hat sich die Evan­ge­li­sche Volks­par­tei Aar­gau (EVP) mit der eid­ge­nös­si­schen Vor­lage vom 26. Sep­tem­ber aus­ein­an­der gesetzt: Sie sagt Nein zur Revi­sion der Arbeits­lo­sen­ver­si­che­rung (ALV), denn die drin­gende Sanie­rung dauere mit der 17-jährigen Revi­sion viel zu lange.  Ein Drit­tel der ALV-Einsparungen werde mit der beab­sich­tig­ten Revi­sion auf die Sozi­al­hilfe ver­scho­ben. Dies ist für die EVP nicht zuläs­sig. Sie wehrt sich gegen eine Sanie­rung der ALV auf Kos­ten der Gemein­den und Kan­tone. Die Kür­zung der Tag­gel­der und die Ver­län­ge­rung der Bei­trags­zeit gehe zudem an den Rea­li­tä­ten des Arbeits­mark­tes vor­bei, der eine immer höhere Fle­xi­bi­li­tät erfor­dere.

 

wei­tere Infor­ma­tio­nen und Dos­siers unter www.evppev.ch