Sonnenkraft und Biodiversität im Zurzibiet

Sonnenkraft und Biodiversität im Zurzibiet

Therese und Philipp Germann berichteten spannend und detailliert über ihre Investitionen in Nachhaltigkeit:

Ihr Haus rüsteten sie in Teilschritten um: Nach grossen Isolationesarbeiten wurden Solarkollektoren auf das grosse Scheunendach montiert, um mit Wasserspeichern Boiler und Heizung zu wärmen. Die Photovoltaik-Anlage wurde später installiert. Sie liefert Strom und fliesst in einen Batterie-Speicher, der am Abend das Elektro-Auto für den nächsten Tag flott macht. 

 

Ebenso vielschichtig haben Germanns in Siglistorf ihren Garten umgestaltet: Mit Hecken, Ruderalflächen, Steinhaufen und Totholz versuchen sie, Kleinlebewesen einen Lebensraum zu bieten, der selbst in ländlichen Gebieten immer seltener wird.