Sonnenkraft und Biodiversität im Zurzibiet

Son­nen­kraft und Bio­di­ver­si­tät im Zurzi­biet

The­rese und Phil­ipp Ger­mann berich­te­ten span­nend und detail­liert über ihre Inves­ti­tio­nen in Nach­hal­tig­keit:

Ihr Haus rüs­te­ten sie in Teil­schrit­ten um: Nach gros­sen Iso­la­tio­nes­ar­bei­ten wur­den Solar­kol­lek­to­ren auf das grosse Scheu­nen­dach mon­tiert, um mit Was­ser­spei­chern Boi­ler und Hei­zung zu wär­men. Die Photovoltaik-Anlage wurde spä­ter instal­liert. Sie lie­fert Strom und fliesst in einen Batterie-Speicher, der am Abend das Elektro-Auto für den nächs­ten Tag flott macht. 

 

Ebenso viel­schich­tig haben Ger­manns in Sig­lis­torf ihren Gar­ten umge­stal­tet: Mit Hecken, Rude­ral­flä­chen, Stein­hau­fen und Tot­holz ver­su­chen sie, Klein­le­be­we­sen einen Lebens­raum zu bie­ten, der selbst in länd­li­chen Gebie­ten immer sel­te­ner wird.